Das ist das Alter Zoll Team!
Un
d ich, Soledad Sichert die Gastgeberin, bin ganz stolz auf alle!

Dunja_hp
Dunja Schwan – „Nomen est omen“ – das trifft bei Dunja absolut zu! Denn Dunja mit den langen blonden Haaren, ein echtes "Bönnsche Mädche" , Jahrgang 1985, ist eine wunderschöne Frau, wirklich „schön wie ein Schwan“ oder „schön wie der Mai“, ihr Geburtsmonat.

Dunja ist Hotelfachfrau, inzwischen im Verkauf der Bad Honnefer Confiserie Coppeneur tätig, der „Manufaktur für Lebensfreude“. Wenn Dunja weder dort noch im Einsatz bei uns ist, liebt sie es, in ihrem Garten zu wirken, Zeit mit ihren beiden Jungs, Hendrik und Oliver,zu verbringen oder – sehr zur Freude der Kinder – ihrer Back-Leidenschaft zu frönen. Totale Entspannung erlebt sie beim Lesen – alles, was ihr in die Finger kommt.

Bei uns schätzt Dunja die – wie sie es ausdrückt – „heimelige Atmosphäre“ , die der Alte Zoll als Bauwerk ebenso wie in seinen Räumen ausstrahlt und wie sich diese Atmosphäre im Miteinander des Teams fortsetzt.

Ihr Alter-Zoll-Lieblingsessen? „Einfach super sind Benitos selbstgemachte Pasta-Gerichte … aber auch sein klassisches, gutes altes Wiener Schnitzel … ja, und sogar Fisch, früher für mich indiskutabel, hab‘ ich bei Benito entdeckt…“ Dunja möchte sich nicht festlegen. 

Ganz im Gegensatz zu meinen Mann Harald, der sich darauf festgelegt hat, besonders gerne in den Alten Zoll zu kommen, wenn Dunja da ist – und damit ist er nicht allein!

Danke, liebe Dunja, dass du bei uns arbeitest!

 

Lidia Menéndez

Lidia_hp

Lidia ist unsere Perle!

Die Vielseitigkeit ihres Ausbildungsberufs „Hauswirtschafterin“ verkörpert Lidia in Perfektion. Sie sorgt bei uns für die Rundum-Raumpflege und -reinigung, erledigt so gründlich wie mit flinker Hand Vorbereitungsarbeiten in der Küche. Und das alles immer unauffällig, freundlich, fröhlich, einfach nett. Ja, wir lieben sie alle, unsere Lidia, wie sie ist und wirkt!

Wie schön, dass auch sie sich bei uns im Alten-Zoll-Team so wohlfühlt. Auf die Frage nach ihrem Lieblingsgericht im Alten Zoll, kommt die Antwort prompt: „Benitos Pasta-Gerichte“.

In ihrer Freizeit liebt die 43jährige Mutter von 4 Töchtern, mit ihrer Familie zusammen zu sein, für sie zu kochen und zu backen. Bald wird Lidia ihr Familien-Hobby wohl noch begeisterter und dazu in einer neuen Rolle wahrnehmen: nämlich die älteste Tochter hat ihr erstes Kind zur Welt, Lidias erstes Enkelkind!

Und noch etwas liebt Lidia: Flamenco zu tanzen und zu singen. Hier von „Hobby“ zu sprechen, ist stark untertrieben: Lidia, die zukünftige „junge Oma“, ist eine begnadete Flamenco-Tänzerin und Sängerin!

Danke liebe Lidia, dass du bei uns arbeitest!

 

Gregor Chmiel

Gregor_hp

 

Unser Zweitkoch Gregor ist 42 Jahre alt und stolzer Vater von 2 Kindern. Seine Familie ist auch sein Hobby, weshalb Gregors Antwort auf die Frage, was er gerne in seiner Freizeit macht, nicht verwundert. „Mit meiner Familie das Leben genießen“.

 

In seinem erlernten Beruf widmet sich er ganz dem Genuss Anderer als stellvertretender Küchenleiter bei uns im Alter Zoll dem Speisengenuss unserer Gäste, in einem Altenheim sorgt er dafür, dass die Bewohner Freude am Essen haben und in Privathaushalten entlastet Gregor Genießer bei Familienfesten oder Freundeskreis, indem er dort als Mietkoch das Zepter, sprich den Kochlöffel, übernimmt.

 

Wie familienbezogen Gregor ist, zeigt sich auch bei seiner Antwort auf die Frage, was er am Alten Zoll mag: „Das familiäre Team und den Zusammenhalt untereinander“.Benito und mir tut es einfach gut, dies von allen im Team zu hören, zumal von Gregor, der so etwas wie ein ruhender Pol im Alten Zoll ist. Wenn ein Kollege auf die Frage nach dem Lieblingsessen im Alten Zoll sagt „Da schmeckt einfach alles“, freut das den Chefkoch natürlich sehr, und dies umso mehr, wenn Gregor ergänzt: „Am liebsten probiere ich Benitos Kreationen aus seiner Heimat und es ist immer wieder eine Freude, Benito über die Schulter zu schauen“.

 

Danke lieber Gregor, dass du bei uns bist!

 

 

Rosa Roderigo

Rosa_hp

Rosa, auch Rosi oder Rose genannt (Nomen est Omen!) ist Konditormeisterin in Ausbildung. Ihre berufliche Profession zeigt sie auch in der kreativen Gestaltung ihres Instagram Accounts: @rosakochtgrün. Rosa verbringt ihre Freizeit ansonsten mit ihrer Gitarre, singt dazu, sie spielt Tennis und trifft sich gerne mit Freunden, ggf. „auf Abstand“.

Ihren Job bei uns im Alten Zoll liebt sie aus vielerlei Gründen, angefangen vom traditionsreichen, schönen Gebäude bis zu unseren interessanten, besonderen Gästen und nicht zuletzt wegen der Kollegen. „Ich bin einfach gerne bei euch; ich liebe diese herzliche, lustige und verrückte Atmosphäre, in der man die Zeit vergisst.“ Fast nachdenklich fasst sie ihr Statement zusammen: „Ja, so sollte sich Arbeit anfühlen – zusammen etwas schaffen und dabei von innen heraus lächeln können!“

Benitos Pasta gehört ihre besondere Liebe. „Doch einmal“ gesteht sie „habe ich Benitos Schnitzel mit Bratkartoffeln eine Woche lang jeden Tag gegessen.“ Gibt es eine glaubhaftere heimliche Liebeserklärung an ein Schnitzel?!

Danke liebe Rosa, dass du bei uns bist!

 

Leonardo und Federico Di Lorenzo

LeoFede_hp

Richtig, Leo und Fede, Jahrgang 1998 und 1997, haben vieles gemeinsam: die Eltern: Stella und Benito, den Werdegang – Fede hat seine Ausbildung als Mechatroniker im Januar erfolgreich 2020 abgeschlossen und Leo folgt ihm mit seinem Abschluss in den nächsten Monaten –, und last but not least teilen beide die Leidenschaft zur

Küche. Leo und Fede gefällt es, dass das Alter-Zoll-Team für sie die zweite Familie ist, in der sie sich auch so wohl fühlen wie in einer Familie. „Besonders freut mich, dass unsere Zusammenarbeit innerhalb des Teams während des Service so reibungslos und perfekt funktioniert. Da macht das Arbeiten doppelt Freude. Schön, dass der Spaß auch dann nicht zu kurz kommt, wenn nach der Arbeit der letzte Gast gegangen ist, ...“ so Leo im Originalton – und Fede fügt hinzu: „Ich finde die Atmosphäre im Alten Zoll einfach cool. Auf diese Art im Team zu arbeiten und mit Kollegen zusammen zu sein – das ist für mich Lebensqualität.“

Beide Di Lorenzo-Juniors essen begeistert alles, was Papa kocht – ob nach eigener Auswahl oder ob es das ist, was „wegmuss“ – und das kommt selten vor.

Danke, lieber Leo und Fede, dass ihr bei uns seid!

 

Anna-Belén Sichert

 Anna_hp

Anna ist die Nr. 4 der Sichert-Familie, unsere Jüngste und stolze Schwester von drei Brüdern im Alter von 24, 25 und 26 Jahren. Seit einiger Zeit, freut Anna sich, als Schülerin im gestalterischen Bereich lernen zu dürfen, und damit ihre Kreativität „hauptberuflich“ ausleben zu können. Ihre Freude, Neues zu entdecken und zu erleben, gilt über den gestalterischen Bereich hinaus allen Lebensbereichen.

Gerne hilft sie uns im Alten Zoll, besonders natürlich dann, wenn sie gelegentlich in ihrem ureigenen Fach Gestaltung tätig sein kann. Sie hat für uns Logo, Bilder und einiges mehr umgesetzt.

Wie ihre Kollegen liebt Anna die familiäre Atmosphäre im Alter-Zoll-Team…und wie alle anderen gefällt ihr als „Gerne-Lacherin“ besonders, dass es immer wieder etwas zu lachen gibt, was die Arbeit zum Spaß werden lässt.

Was Benito für sie kocht, schmeckt Anna uneingeschränkt, denn sie isst nur vegetarisch. Mit Benito versteht sie sich darüber hinaus ganz besonders gut. Wenn er ihr in der Küche etwas erklärt, hört sie ihm immer interessiert und aufmerksam zu. Und Benito seinerseits, der auf dem Land in einer Selbstversorger-Familie aufgewachsen ist, versteht, warum Anna Nachhaltigkeit so wichtig ist und dass sie sich dafür leidenschaftlich einsetzt.

Danke Anna-Belén, dass du bei uns bist!

 

Johanna Stockhausen

Johanna_hp

Johanna, früher auch Jojo genannt, geht noch zur Schule. Ihr derzeitiger Berufswunsch: Veranstaltungs-Kauffrau.

Johanna trifft sich gerne mit Freunden, reitet, liebt es zu reisen (hoffentlich bald wieder unbeschränkt möglich) und genießt es, mit der Familie etwas zu unternehmen.

Wie wohl sie sich im „Alter Zoll“-Team fühlt, zeigt ihre ausführliche begeisterte Antwort auf die Frage, was sie am Alten Zoll mag. Originalton Johanna: „Besonders mag ich, dass wir wie eine Familie sind. Meine Arbeitskollegen sind nicht einfach irgendwelche Kollegen, mit denen zusammen man gelegentlich arbeitet – sie sind wie Familienmitglieder…“ „… und unsere Gäste gehören mit dazu…“ schwärmt Johanna weiter: „Unsere Gäste sind für mich etwas ganz Besonderes –so offen und herzlich! Da kommt es manchmal zu richtig interessanten Gesprächen, durch die ich so manchen Gast auch näher kennen lerne.“

Johannas Lieblingsessen? Mit der Antwort tut sie sich schwer, weil ihr so vieles aus Benitos Küche so besonders gut schmeckt. Seitdem sie bei uns arbeitet, findet sie manches lecker, von dem sie sich niemals vorgestellt hätte, es jemals zu probieren, z.B. Meeresfrüchte oder Kalbsleber. Nach gründlicher Überlegung gibt sie schließlich den schwarzen Tagliarini mit Garnelen in der cremigen Currysauce die Bestnote 1***, zusätzlich kommentiert mit: „Der Wahnsinn! Da kann man einfach nicht widerstehen!

Danke, liebe Johanna, dass du bei uns bist!

 

 

Julia Henkelmann

Julia_hp

Julia ist 22 Jahre alt und ihre Freunde nennen sie "Juli". Sie ist seit kurzem Bachelorette –
nein, nicht in der RTL-Bachelorette-TV-Show! – sondern nach erfolgreichem BWL- Bachelor-Examen, Schwerpunkt Gesundheit & Soziales.

Ihre Hobbys? Reisen, Kochen & Backen, kreativ-sein, sportliche Aktivitäten aller Art – und unser „Alter Zoll“.

Sie sagt: "Ja, ein Glücksfall, dass ich, nach dem ich gerne im Bereich "Events" meinen Schwerpunkt legen möchte, nun als Mitarbeiterin im Alten Zoll die gelungene Verbindung von „Genuss & Kultur“ erlebe; und das in einem Team, in dem der Spaßfaktor, Herzlichkeit und Lachen mich den ganzen Tag begleiten".

Was ist für sie das Geheimnis der einzigartigen Alter-Zoll-Atmosphäre? "Nette und vielseitig interessierte Gäste, anregende Gespräche, tolle Kollegen, eine stets ansteckend gut- gelaunte, inspirierte und inspirierende Chefin – und Benito! "

Wenn es darum geht sich für ein Lieblingsgericht zu entscheiden, fällt es Julia schwer. Wenn doch dann:

Gegrillte Ziegenkäserolle mit Honig auf Salat, anschließend das Lachsfilet in Spiruli-
Weißwein-Sauce und als krönender Abschluss das köstliche Himbeer-Tiramisu. Das ist ihr persönliches Sterne-Menue von Benito!
.
Danke liebe Julia, dass du bei uns arbeitest! 

 

 

Das ist das Alter Zoll Team! Un d ich, Soledad Sichert die Gastgeberin, bin ganz stolz auf alle! Dunja Schwan – „Nomen est omen“ – das trifft bei Dunja absolut zu! Denn Dunja mit... mehr erfahren »
Fenster schließen

Das ist das Alter Zoll Team!
Un
d ich, Soledad Sichert die Gastgeberin, bin ganz stolz auf alle!

Dunja_hp
Dunja Schwan – „Nomen est omen“ – das trifft bei Dunja absolut zu! Denn Dunja mit den langen blonden Haaren, ein echtes "Bönnsche Mädche" , Jahrgang 1985, ist eine wunderschöne Frau, wirklich „schön wie ein Schwan“ oder „schön wie der Mai“, ihr Geburtsmonat.

Dunja ist Hotelfachfrau, inzwischen im Verkauf der Bad Honnefer Confiserie Coppeneur tätig, der „Manufaktur für Lebensfreude“. Wenn Dunja weder dort noch im Einsatz bei uns ist, liebt sie es, in ihrem Garten zu wirken, Zeit mit ihren beiden Jungs, Hendrik und Oliver,zu verbringen oder – sehr zur Freude der Kinder – ihrer Back-Leidenschaft zu frönen. Totale Entspannung erlebt sie beim Lesen – alles, was ihr in die Finger kommt.

Bei uns schätzt Dunja die – wie sie es ausdrückt – „heimelige Atmosphäre“ , die der Alte Zoll als Bauwerk ebenso wie in seinen Räumen ausstrahlt und wie sich diese Atmosphäre im Miteinander des Teams fortsetzt.

Ihr Alter-Zoll-Lieblingsessen? „Einfach super sind Benitos selbstgemachte Pasta-Gerichte … aber auch sein klassisches, gutes altes Wiener Schnitzel … ja, und sogar Fisch, früher für mich indiskutabel, hab‘ ich bei Benito entdeckt…“ Dunja möchte sich nicht festlegen. 

Ganz im Gegensatz zu meinen Mann Harald, der sich darauf festgelegt hat, besonders gerne in den Alten Zoll zu kommen, wenn Dunja da ist – und damit ist er nicht allein!

Danke, liebe Dunja, dass du bei uns arbeitest!

 

Lidia Menéndez

Lidia_hp

Lidia ist unsere Perle!

Die Vielseitigkeit ihres Ausbildungsberufs „Hauswirtschafterin“ verkörpert Lidia in Perfektion. Sie sorgt bei uns für die Rundum-Raumpflege und -reinigung, erledigt so gründlich wie mit flinker Hand Vorbereitungsarbeiten in der Küche. Und das alles immer unauffällig, freundlich, fröhlich, einfach nett. Ja, wir lieben sie alle, unsere Lidia, wie sie ist und wirkt!

Wie schön, dass auch sie sich bei uns im Alten-Zoll-Team so wohlfühlt. Auf die Frage nach ihrem Lieblingsgericht im Alten Zoll, kommt die Antwort prompt: „Benitos Pasta-Gerichte“.

In ihrer Freizeit liebt die 43jährige Mutter von 4 Töchtern, mit ihrer Familie zusammen zu sein, für sie zu kochen und zu backen. Bald wird Lidia ihr Familien-Hobby wohl noch begeisterter und dazu in einer neuen Rolle wahrnehmen: nämlich die älteste Tochter hat ihr erstes Kind zur Welt, Lidias erstes Enkelkind!

Und noch etwas liebt Lidia: Flamenco zu tanzen und zu singen. Hier von „Hobby“ zu sprechen, ist stark untertrieben: Lidia, die zukünftige „junge Oma“, ist eine begnadete Flamenco-Tänzerin und Sängerin!

Danke liebe Lidia, dass du bei uns arbeitest!

 

Gregor Chmiel

Gregor_hp

 

Unser Zweitkoch Gregor ist 42 Jahre alt und stolzer Vater von 2 Kindern. Seine Familie ist auch sein Hobby, weshalb Gregors Antwort auf die Frage, was er gerne in seiner Freizeit macht, nicht verwundert. „Mit meiner Familie das Leben genießen“.

 

In seinem erlernten Beruf widmet sich er ganz dem Genuss Anderer als stellvertretender Küchenleiter bei uns im Alter Zoll dem Speisengenuss unserer Gäste, in einem Altenheim sorgt er dafür, dass die Bewohner Freude am Essen haben und in Privathaushalten entlastet Gregor Genießer bei Familienfesten oder Freundeskreis, indem er dort als Mietkoch das Zepter, sprich den Kochlöffel, übernimmt.

 

Wie familienbezogen Gregor ist, zeigt sich auch bei seiner Antwort auf die Frage, was er am Alten Zoll mag: „Das familiäre Team und den Zusammenhalt untereinander“.Benito und mir tut es einfach gut, dies von allen im Team zu hören, zumal von Gregor, der so etwas wie ein ruhender Pol im Alten Zoll ist. Wenn ein Kollege auf die Frage nach dem Lieblingsessen im Alten Zoll sagt „Da schmeckt einfach alles“, freut das den Chefkoch natürlich sehr, und dies umso mehr, wenn Gregor ergänzt: „Am liebsten probiere ich Benitos Kreationen aus seiner Heimat und es ist immer wieder eine Freude, Benito über die Schulter zu schauen“.

 

Danke lieber Gregor, dass du bei uns bist!

 

 

Rosa Roderigo

Rosa_hp

Rosa, auch Rosi oder Rose genannt (Nomen est Omen!) ist Konditormeisterin in Ausbildung. Ihre berufliche Profession zeigt sie auch in der kreativen Gestaltung ihres Instagram Accounts: @rosakochtgrün. Rosa verbringt ihre Freizeit ansonsten mit ihrer Gitarre, singt dazu, sie spielt Tennis und trifft sich gerne mit Freunden, ggf. „auf Abstand“.

Ihren Job bei uns im Alten Zoll liebt sie aus vielerlei Gründen, angefangen vom traditionsreichen, schönen Gebäude bis zu unseren interessanten, besonderen Gästen und nicht zuletzt wegen der Kollegen. „Ich bin einfach gerne bei euch; ich liebe diese herzliche, lustige und verrückte Atmosphäre, in der man die Zeit vergisst.“ Fast nachdenklich fasst sie ihr Statement zusammen: „Ja, so sollte sich Arbeit anfühlen – zusammen etwas schaffen und dabei von innen heraus lächeln können!“

Benitos Pasta gehört ihre besondere Liebe. „Doch einmal“ gesteht sie „habe ich Benitos Schnitzel mit Bratkartoffeln eine Woche lang jeden Tag gegessen.“ Gibt es eine glaubhaftere heimliche Liebeserklärung an ein Schnitzel?!

Danke liebe Rosa, dass du bei uns bist!

 

Leonardo und Federico Di Lorenzo

LeoFede_hp

Richtig, Leo und Fede, Jahrgang 1998 und 1997, haben vieles gemeinsam: die Eltern: Stella und Benito, den Werdegang – Fede hat seine Ausbildung als Mechatroniker im Januar erfolgreich 2020 abgeschlossen und Leo folgt ihm mit seinem Abschluss in den nächsten Monaten –, und last but not least teilen beide die Leidenschaft zur

Küche. Leo und Fede gefällt es, dass das Alter-Zoll-Team für sie die zweite Familie ist, in der sie sich auch so wohl fühlen wie in einer Familie. „Besonders freut mich, dass unsere Zusammenarbeit innerhalb des Teams während des Service so reibungslos und perfekt funktioniert. Da macht das Arbeiten doppelt Freude. Schön, dass der Spaß auch dann nicht zu kurz kommt, wenn nach der Arbeit der letzte Gast gegangen ist, ...“ so Leo im Originalton – und Fede fügt hinzu: „Ich finde die Atmosphäre im Alten Zoll einfach cool. Auf diese Art im Team zu arbeiten und mit Kollegen zusammen zu sein – das ist für mich Lebensqualität.“

Beide Di Lorenzo-Juniors essen begeistert alles, was Papa kocht – ob nach eigener Auswahl oder ob es das ist, was „wegmuss“ – und das kommt selten vor.

Danke, lieber Leo und Fede, dass ihr bei uns seid!

 

Anna-Belén Sichert

 Anna_hp

Anna ist die Nr. 4 der Sichert-Familie, unsere Jüngste und stolze Schwester von drei Brüdern im Alter von 24, 25 und 26 Jahren. Seit einiger Zeit, freut Anna sich, als Schülerin im gestalterischen Bereich lernen zu dürfen, und damit ihre Kreativität „hauptberuflich“ ausleben zu können. Ihre Freude, Neues zu entdecken und zu erleben, gilt über den gestalterischen Bereich hinaus allen Lebensbereichen.

Gerne hilft sie uns im Alten Zoll, besonders natürlich dann, wenn sie gelegentlich in ihrem ureigenen Fach Gestaltung tätig sein kann. Sie hat für uns Logo, Bilder und einiges mehr umgesetzt.

Wie ihre Kollegen liebt Anna die familiäre Atmosphäre im Alter-Zoll-Team…und wie alle anderen gefällt ihr als „Gerne-Lacherin“ besonders, dass es immer wieder etwas zu lachen gibt, was die Arbeit zum Spaß werden lässt.

Was Benito für sie kocht, schmeckt Anna uneingeschränkt, denn sie isst nur vegetarisch. Mit Benito versteht sie sich darüber hinaus ganz besonders gut. Wenn er ihr in der Küche etwas erklärt, hört sie ihm immer interessiert und aufmerksam zu. Und Benito seinerseits, der auf dem Land in einer Selbstversorger-Familie aufgewachsen ist, versteht, warum Anna Nachhaltigkeit so wichtig ist und dass sie sich dafür leidenschaftlich einsetzt.

Danke Anna-Belén, dass du bei uns bist!

 

Johanna Stockhausen

Johanna_hp

Johanna, früher auch Jojo genannt, geht noch zur Schule. Ihr derzeitiger Berufswunsch: Veranstaltungs-Kauffrau.

Johanna trifft sich gerne mit Freunden, reitet, liebt es zu reisen (hoffentlich bald wieder unbeschränkt möglich) und genießt es, mit der Familie etwas zu unternehmen.

Wie wohl sie sich im „Alter Zoll“-Team fühlt, zeigt ihre ausführliche begeisterte Antwort auf die Frage, was sie am Alten Zoll mag. Originalton Johanna: „Besonders mag ich, dass wir wie eine Familie sind. Meine Arbeitskollegen sind nicht einfach irgendwelche Kollegen, mit denen zusammen man gelegentlich arbeitet – sie sind wie Familienmitglieder…“ „… und unsere Gäste gehören mit dazu…“ schwärmt Johanna weiter: „Unsere Gäste sind für mich etwas ganz Besonderes –so offen und herzlich! Da kommt es manchmal zu richtig interessanten Gesprächen, durch die ich so manchen Gast auch näher kennen lerne.“

Johannas Lieblingsessen? Mit der Antwort tut sie sich schwer, weil ihr so vieles aus Benitos Küche so besonders gut schmeckt. Seitdem sie bei uns arbeitet, findet sie manches lecker, von dem sie sich niemals vorgestellt hätte, es jemals zu probieren, z.B. Meeresfrüchte oder Kalbsleber. Nach gründlicher Überlegung gibt sie schließlich den schwarzen Tagliarini mit Garnelen in der cremigen Currysauce die Bestnote 1***, zusätzlich kommentiert mit: „Der Wahnsinn! Da kann man einfach nicht widerstehen!

Danke, liebe Johanna, dass du bei uns bist!

 

 

Julia Henkelmann

Julia_hp

Julia ist 22 Jahre alt und ihre Freunde nennen sie "Juli". Sie ist seit kurzem Bachelorette –
nein, nicht in der RTL-Bachelorette-TV-Show! – sondern nach erfolgreichem BWL- Bachelor-Examen, Schwerpunkt Gesundheit & Soziales.

Ihre Hobbys? Reisen, Kochen & Backen, kreativ-sein, sportliche Aktivitäten aller Art – und unser „Alter Zoll“.

Sie sagt: "Ja, ein Glücksfall, dass ich, nach dem ich gerne im Bereich "Events" meinen Schwerpunkt legen möchte, nun als Mitarbeiterin im Alten Zoll die gelungene Verbindung von „Genuss & Kultur“ erlebe; und das in einem Team, in dem der Spaßfaktor, Herzlichkeit und Lachen mich den ganzen Tag begleiten".

Was ist für sie das Geheimnis der einzigartigen Alter-Zoll-Atmosphäre? "Nette und vielseitig interessierte Gäste, anregende Gespräche, tolle Kollegen, eine stets ansteckend gut- gelaunte, inspirierte und inspirierende Chefin – und Benito! "

Wenn es darum geht sich für ein Lieblingsgericht zu entscheiden, fällt es Julia schwer. Wenn doch dann:

Gegrillte Ziegenkäserolle mit Honig auf Salat, anschließend das Lachsfilet in Spiruli-
Weißwein-Sauce und als krönender Abschluss das köstliche Himbeer-Tiramisu. Das ist ihr persönliches Sterne-Menue von Benito!
.
Danke liebe Julia, dass du bei uns arbeitest! 

 

 

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen